Magerrasen Kl. Leesen

Üebersichtskarte Quelle: Auszug aus den Geobasisdaten der Niedersächsischen Vermessungs- und Katasterverwaltung, ©2015Der 3 ha große Magerrasen im Sulinger Ortsteil Kl. Lessen wurde bis etwa 1990 als Acker genutzt und konnte sich danach ohne menschliches Zutun entwickeln.
Wolliges Honiggras und Rotes Straußgras dominieren den Pflanzenbestand. Stellen-weise haben sich aber auch Pflanzenarten bodensaurer Magerrasen, wie z. B. Frühlings-Hungerblümchen, Kleiner Sauerampfer, Bauernsenf und Berg-Sandglöckchen ange-siedelt. Eine bis zum Jahr 2000 als Acker genutzte Teilfläche wurde durch Bodenabtrag ausgemagert und erfolgreich mit Besenheide besiedelt.
Aufkommendes Gehölzbewuchs wird im Rahmen von Pflegeeinsätzen regelmäßig beseitigt, um die Licht liebenden Magerrasenpflanzen dauerhaft zu erhalten.

magerrasen 01 2014 09 16 NABU Magerrasen Klein Lessen 012 1 2014 09 16 NABU Magerrasen Klein Lessen 022 1

Fotos: Siegfried Boelke                 

 

 


Infos:
NABU Sulingen